Geschichte des Vereins

Die Deutsch-Iranische Gesellschaft Passau hat es sich zur Aufgabe gemacht, unabhängig von politischen und religiösen Einflüssen die Freundschaft zwischen den Menschen unterschiedlicher Kulturkreise zu pflegen und damit einen Beitrag zur Völkerverständigung zu leisten.

Bei unseren Veranstaltungen wollen wir mit Vorträgen, Filmvorführungen, Konzerten und traditionellen Festen wie "Nourouz" (Frühlingsbegin / persisches Neujahr) und "Yalda" (die längsten Nacht des Jahres), Brücken bauen zwischen iranischer und deutscher Kultur.

Helfen Sie uns, gemeinsam diesen Weg zu gehen und werden Sie Mitglied in der DIGP.